Kohlhepp ist nicht nur Komiker, Sänger und Autor.

Deshalb ist Bernd Kohlhepp seit einigen Jahren nicht nur als Kabarettist sondern auch als Moderator und Planer für die unterschiedlichsten Events tätig.

2021


Für den „Kulturhof Erpfenhausen“ produziert Bernd Kohlhepp zwei Filme von 50 Minuten
“Über das Glück“ und „Über das Wünschen“. Ein Feature mit Luft- und Musikaufnahmen.

2021


Mit der KSK Ludwigsburg entwickelt er ein Online-Konzept für die Internet-Show „Miteinander“ Kohlhepp moderiert als Hämmerle und sorgt für die künstlerische Umsetzung.

2021


60 Jahre Renitenz Theater – gemeinsam mit der Theaterleitung erstellt Bernd Kohlhepp die Konzeption für das Online-Event. Überdies moderiert er das 2 Stunden-Mammut-Programm.

2021


Kohlhepp moderiert 24 Folgen lang das wöchentliche  Format: „Was `n los!“, in dem bundesweit bekannte Kabarettisten zu vielen Themen befragt werden.

2021


Begleitet Kohlhepp den „Bürger*innen-Dialog“ in Friedrichshafen einen Tag lang auf künstlerische Weise. Als Improvisierer, der aktuelle Themen aufgreift, ebenso wie als Schöpfer eines vor Ort produzierten und geschnittenen Filmes.

2020


Ein digitales Weihnachtsfest für ein großes Architektenbüro, das an drei Filialen in Deutschland arbeitet stellt große Herausforderung an die Flexibilität. Bernd Kohlhepp entwickelt das Gesamtkonzept, produziert Kurzfilme und moderiert den Abend.

2020


Im Herbst spielen Kohlhepp und Boettcher das Online-Weihnachtsprogramm „ Denn sie wissen (noch) nicht, wie sie feiern“ auf die Beine.

2020


Mit Uli Boetchher und Ariane Müller ist Kohlhepp teil des Samstagabend-Formats „Künstler aus der Quarantäne“. In Folge der großen Resonanz stellen Boettcher und Kohlhepp auch „Winnetou IV“ als zweiteilige Show auf die Bühne.

2020


Bernd Kohlhepp ist gemeinsam mit Helge Thun Gründungsmitglied von „Die Reimpatrouille“.

2019


Kunstmuseum Ravensburg. Bernd Kohlhepp improvisiert bei der Vernissage der Ausstellung „FACES“. Das gelingt so gut, dass etwas später auch Herr Hämmerle eine Ausstellungsführung in der Privatsammlung macht.

2016 -2019


Drei Jahre lang nacheinander moderierte er den Deutschen Synchronsprecher Preis in Stuttgart.

2015-2017


Moderiert Bernd Kohlhepp auch den Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis.